08.01.2018

von JD-B° RB

Optische und funktionelle Vorteile

Spezielle Austausch-Heizkörper machen die Sanierung noch einfacher

Neue zeitgemäße Design-Heizkörper setzen optische Akzente in den Wohnräumen und lassen sich ohne große Mühe gegen die alten Stahlheizkörper austauschen

Schwergewichtig, rippenförmig und oft große Staubfänger: Die in die Jahre gekommenen, gusseisernen Heizkörper sind in modernen, zeitgemäß eingerichteten Räumen echte optische Makel. Oft scheuen Sanierer bei der Renovierung ihrer Wohnung oder ihres Hauses den Austausch der Heizkörper aus Angst vor zu viel Aufwand und Schmutz. Lieber investieren sie unnötige Kosten in eine umständliche Verkleidung der ungeliebten Heizkörper.

Ohne Lärm und Schmutz

Dabei gibt es inzwischen moderne Design-Heizkörper als einfache und sehr kostensensible Austauschlösung. Flexible Anschlussvarianten wie beispielsweise die frei positionierbaren 360 Grad-Anschlüsse des Modells Zmart Flex von Zehnder ermöglichen die Nutzung bereits bestehender Leitungen und externer Armaturen. Ein Mehraufwand durch den Einbau neuer Rohrleitungen oder durch die mit viel Lärm und Schmutz verbundene Aufstemmarbeit kann getrost unterbleiben. Damit können die ungeliebten alten Heizkörper relativ problemlos in nahezu jeder Bausituation ersetzt werden.

Mehr Energieeffizienz

Der Austausch bringt nicht nur optische Vorteile, denn die alten Radiatoren sind häufig auf zu hohe Betriebstemperaturen ausgelegt. Zudem besteht die Gefahr von Verkalkungen und einer dadurch verminderten Heizleistung. "Wer eine Erneuerung seiner kompletten Heizungsanlage plant, sollte auch die alten Heizkörper austauschen, sonst spart er das Geld am falschen Ende", weiß Oliver Geithe, Produktmanager beim Hersteller aus Lahr. Sind die einzelnen Komponenten nicht aufeinander abgestimmt, kann eine beabsichtigte Energieeinsparung schnell verpuffen, denn die alten Heizkörper haben oft hohe Vorlauftemperaturen und lange Reaktionszeiten. 

Moderne Radiatoren dagegen arbeiten energieeffizient, helfen beim Einsparen von Heizkosten und schonen die Umwelt. Design-Heizkörper sorgen für ein angenehmes Raumklima, da sie die Wärme praxisorientiert und bedarfsgerecht in den Räumen verteilen - von ihren optischen Vorzügen mit ihrem schlanken, dezenten und minimalistischen Äußeren ganz zu schweigen.

Passend zum Thema

Ganz einfach von Badewanne zu Dusche

Baden als Meditation

Frist endet 2017: Moderne Technik im klassischen Format

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Energieausweis: Schärfere Vorgaben für neue Energieausweise

Frischer Wind für Ihr Zuhause: Sommerliche DIY-Projekte

Pavillon im heimischen Garten: Nostalgischer Charme mit vielen Vorteilen

Teilen: